• grundschule_harheim1.jpg
  • grundschule_harheim2.jpg
  • grundschule_harheim3.jpg
  • grundschule_harheim4.jpg
  • grundschule_harheim5.jpg
  • grundschule_harheim6.jpg
  • grundschule_harheim7.jpg
  • grundschule_harheim8.jpg
Fehler
  • [sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/joomgallery/originals/freizeit_nettersheim_2015_43/nettersheim_2015_20150918_1035637680.jpg zu ermöglichen. Es werden 562500 bytes benötigt, es sind aber lediglich -16252928 bytes vorhanden.

Freizeit Nettersheim 2015

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/joomgallery/originals/freizeit_nettersheim_2015_43/nettersheim_2015_20150918_1035637680.jpg zu ermöglichen. Es werden 562500 bytes benötigt, es sind aber lediglich -16252928 bytes vorhanden.

Auf den Spuren der Römer in der Eifel

Vom 10. bis 14. August 2015 waren wir im wunderschönen Nettersheim in der Vulkaneifel. Wir hatten sehr viel Spass im eigenen Bach vor unserem Haus und kletterten unermüdlich mit viel Elan den kleinen Berg vor dem Haus hoch und runter.

Bei herrlichem Sommerwetter wanderten wir den Eifelsteig entlang und machten eine spektakuläre Römerolympiade in den nahen Umgebung. In der Römerwerkstatt konnten wir uns wie die alten Römer fühlen. Dort stellten wir ein antikes Mühlespiel her und bastelten kleine Tonfiguren. Beim abendlichen Lagerfeuer schnitzten wir Stöcke für Stockbrot, lauschten gebannt den spannenden Gruselgeschichten und hatten einen schönen Abschluss eines jeden erlebnisreichen Tages.

Besonders fasziniert waren wir von der Sternschnuppennacht, wo wir vom Himmel regnende Sternschnuppen sehen konnten. In dieser Nacht konnten wir länger draussen bleiben und im Gras liegend die Sternschnuppen beobachten.

Dieses Jahr sind wir „geschwommen“, anstatt das „Popoloch“ zu sein! Unser Sommerkartenspiel war „Schwimmen“. Das Spiel beginnt mit dem Einsatz von drei Gummibärchen, die man bis zum Schluss behalten sollte, um als Gewinner aus der Spielrunde zu gehen und den Gummibärchen-Jackpot zu knacken. Bei jeder verlorenen Runde muss man ein Gummibärchen in die Mitte, den Jackpot, legen. Wenn man alle drei Gummibärchen verloren hat, „schwimmt“ man die nächste Runde - daher der Name „Schwimmen“.
Der Sieger darf alle Gummibärchen aus dem Jackpot aufessen. Besonders lustig waren die Momente, in denen die Kinder mit Entsetzen feststellten, dass sie hochkonzentriert während des Spiels ihren Spieleinsatz aufgegessen haben - allerdings ohne es zu merken ;-)))) !!!

Die Woche in Nettersheim verflog so schnell, dass der Abreisetag schneller kam, als uns lieb war!

{gallery}joomgallery/originals/freizeit_nettersheim_2015_43{/gallery}

 

Terminkalender

loader